Psychosoziale Beratung - Coaching

Mit dem systemisch-lösungsorientierten Ansatz der "Neuen Autorität"

Veränderungsprozesse und Lösungsschritte in Gang setzen für einen erfolgreichen Entwicklungsprozess

zur Unterstützung für Eltern und Erziehungsverantwortliche, Pädagoginnen und Pädagogen sowie im Bereich Soziale Arbeit.

 

 

Das Konzept der „Neuen Autorität“ bietet Strategien, damit Situationen nicht eskalieren, weil die Erziehungsverantwortlichen selbstkontrollierend agieren können, eine gute Beziehung zu ihrem Gegenüber haben und im Sinne der Präsenz anwesend und interessiert an ihnen sind. Damit sich die Erwachsenen gestärkt fühlen und auch Unterstützung durch ein gemeinsames Auftreten erfahren und die Herstellung von Bündnissen ermöglichen und sie über Maßnahmen verfügen, mit denen sie Widerstand leisten können.

Die sieben Säulen der „Neuen Autorität“ bieten eine Grundlage für ein konstruktives Miteinander im Lernen, Entwickeln und Entfalten. Dabei liegen die Potenziale in der Haltung der Erziehungsverantwortlichen und den Handlungsaspekten der einzelnen Themenbereiche, in denen sich die Erwachsenen verantwortlich zeigen für eine gute Beziehung, siedie Präsenz in ihren verschiedenen Dimensionen wahrnehmen, die Wachsame Sorge übernehmen, über eine angemessene Selbstkontrolle verfügen, ein Netzwerk von Unterstützern aufbauen, Kooperationen im Team eingehen und ein entsprechendes Wir-Gefühl haben, Kooperationen mit Externen und im Besonderen Bündnisse herstellen, sowie der Einsatz von Maßnahmen des „gewaltlosen“ Widerstandes, der Transparenz und die Wiedergutmachung, überall dort einsetzen, wo Schaden entstanden ist, damit eine Reintegration möglich ist, anstatt von Bestrafungen oder Sanktionen, die jedes Mal einen Beziehungsabbruch bedeuten. Damit die Erziehungsverantwortlichen die Verantwortung ohne erwartete Gegenleistung übernehmen und trotz der großen Herausforderung dranbleiben und sich positive Veränderungen einstellen können.

MEGA Bildung

PINA - Praxis und Innovation - Neue Autorität