Schulversuch "Tiergestützte Pädagogik"

Bereits seit dem Schuljahr 2014/15 wird vom Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur der Schulversuch "Tiergestützte Pädagogik" für die Allgemeine Sonderschule in St. Johann i. Tirol genehmigt.

Nach dem erfolgreichen Projekt "Jeder Montag ein Bauernhoftag" verbringen seit dem Schuljahr 2014/15 die Schülerinnen und Schüler der Allgemeinen Sonderschule in St. Johann i. T. 2 Schultage in der Woche am Hof "Wald am See" anstatt in der Schule.

Im Anschluss an die "Tiergestützten Einheiten" mit Lamas, Esel, Schafe, Pony usw. und der dadurch erzielten erhöhten Aufmerksamkeit, der gesteigerten Konzentration und der verbesserten Wahrnehmung werden auch in den neu adaptierten Räumlichkeiten das Lesen, Schreiben, Rechnen uvm. gelernt, geübt und gefestigt.

Auch Übungen des täglichen Lebens und alltagspraktische Fertigkeiten finden Raum und Zeit an diesen Tagen. Der Lebensraum rund um den Hof, der Einsatz der trainierten und zertifizierten Tiere und die Natur mit seinen verschiedenen Kreisläufen werden zum Unterrichtsgegenstand und zum Klassenzimmer.

 

 

Und durch das positive Auswirken auf das Wohlbefinden und das Verhalten werden neben den Kulturtechniken und den motorischen Fähigkeiten so auch soziale und emotionale Kompetenzen gefördert.

Wir freuen uns immer wieder auf ein lehrreiches und spannendes Schuljahr!